Brunello di Montalcino
DOCG

60,00

Traube Sangiovese (trockener Rotwein)
Jahrgang 2012
Serviertemperatur 18°-22°C
Weinanbaugebiet Montalcino
Alkoholgehalt 15 % vol. enthält Sulfite

 

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlagwörter: , , ,
Weitersagen

Die fruchtig-würzige Verführung der Sangioveserebe

Dieser große Wein ist rubinrot mit schimmernden Granatnuancen. Das Bouquet ist voll von Walbeerfrüchten und scharfen Düften von Lakritz und schwarzem Pfeffer. Die Süße im Beginn wird durch den frischen und anhaltenden Abgang ausgeglichen. Im mittleren Gaumen ist der Wein vollmundig. Die Tannine sind dicht, gut gerundet und integriert. Dieser Brunello wird 28 Monate im Holzfass gereift.

Weitere Infos über uns findet Ihr auf: https://www.facebook.com/genaudeinwein

Weitere leckere Rotweine von Delizia findet Ihr hier: https://delizia-thewinery.de/shop/rotwein/

Weitere Infos über das Anbaugebiet findet Ihr hier: https://www.delizia-thewinery.de/anbau-gebiete/

„Der Brunello di Montalcino ist eine der bekanntesten Rotweinprovenienzen Italiens. Namensgebend für den kurz auch nur Brunello genannten Rotwein ist die Gemeinde Montalcino im Val d’Orcia, im Süden der Provinz Siena in der Region Toskana. Er zählt neben dem Barolo und dem Amarone della Valpolicella zu den italienischen Rotweinen höchsten Renommees.

Der Brunello genannte Sangiovese-Klon wurde von Ferruccio Biondi-Santi auf seinem Gut „Il Greppo“ erstmals selektiert. Danach hatte die Familie Biondi-Santi über Jahre hinweg praktisch ein Monopol auf diesen Wein, der aber in den ersten Jahren unter der Bezeichnung „Vino Rosso Scelto“ vermarktet wurde. Der Brunello gilt heute nicht mehr als eigenständige Sorte, sondern wird auch im DOCG-Regularium als Sangiovese bezeichnet, der in Montalcino „Brunello“ genannt wird.[1]

Im Jahr 1960 betrug die für den Brunello bestockte Fläche lediglich 63 ha und es gab elf abfüllende Betriebe. Später wurde die Herstellung des Brunello di Montalcino Gemeingut in Montalcino, wodurch es vielen kleinen wie auch großen Betrieben ermöglicht wurde, diesen Wein ebenfalls zu keltern.

1966 gehörte der Brunello zu den acht ersten Gebieten, die den Status einer Denominazione di origine controllata erhielten; am 1. Juli 1980 war man das erste Gebiet mit dem Status einer DOCG. Im Jahr 2014 wurde die Gesetzesgrundlage letztmals überarbeitet.[1]

Vom Brunello di Montalcino wurden 2007 knapp sieben Millionen Flaschen produziert, die meisten für den Export in die USA (20 %), nach Deutschland (14 %) und in die Schweiz (8 %). 251 Produzenten erwirtschaften mit dem Brunello einen Jahresumsatz von 132 Millionen Euro. Hinzu kommen drei Millionen Flaschen Rosso di Montalcino sowie eine Million Flaschen der neu geschaffenen Kategorie Sant’Antimo. In diese Kategorie fallen Weine mit gebietsfremden Rebsorten und dort soll der Weg für neue, moderne Weine geschaffen werden.

Für die Herstellung des Brunello di Montalcino gelten strenge DOCG-Regeln, die vom „Consorzio del Vino Brunello di Montalcino“ festgesetzt werden. Anbau und Vinification sind ausschließlich in Montalcino genehmigt. Er wird sortenrein aus einer Spielart der Sangiovese-Traube, die Sangiovese Grosso oder Brunello genannt wird, gekeltert. Der Ertrag ist auf maximal 52 Hektoliter Wein pro Hektar begrenzt. Der Brunello wird erst ab dem 1. Januar des fünften auf die Ernte folgenden Jahres für den offiziellen Handel freigegeben, er muss mindestens zwei Jahre in Eichenfässern ausgebaut sein und mindestens vier Monate Flaschenreife haben. Für den Brunello di Montalcino Riserva gibt es die Handelsfreigabe ab dem 1. Januar des sechsten auf die Ernte folgenden Jahres, er muss dabei mindestens zwei Jahre im Eichenfass ausgebaut sein und mindestens sechs Monate Flaschenreife aufweisen.[1] Dann entsteht daraus ein voller, körperreicher, hocharomatischer Rotwein.

Eine Einschätzung der Qualität des jeweiligen Jahrgangs gibt das Konsortium in jedem Februar nach der Ernte bekannt. Die besten Jahrgänge werden mit symbolischen fünf Sternen ausgezeichnet. Bis heute erhielten folgende Jahrgänge diese Einschätzung: 1945, 1955, 1961, 1964, 1970, 1975, 1985, 1988, 1990, 1995, 1997, 2004, 2006, 2007, 2010, 2012 und 2015. Seit 1992 wird die Jahrgangsqualität der Weine auf Fliesen, die von Künstlern gestaltet werden, am alten Rathaus von Montalcino dokumentiert.“(*https://de.wikipedia.org/wiki/Brunello_di_Montalcino / 16.03.2021)

Gewicht n. a.
Menge

Einzelflasche, Karton (6 Flaschen)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Brunello di Montalcino
DOCG“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.