neuigkeiten_banner_wiesn_delizia

#aufkorktis #deliziawiesn #genaudeinwein

Liebe Freunde!

Da das Oktoberfest dieses Jahr nicht stattfindet, werden sich weder die Gondeln unseres geliebten Riesenrades drehen, noch können wir unsere Wiesn-Tisch Einladungen aussprechen L

Als echte „Münchner Kindl“ bedauern wir das sehr und möchten Euch den Ausfall der 16 Tage WIesn entsprechend mit 16% Rabatt auf all unsere Weine etwas versüßen. Die Aktion geht vom

  1. September – 04. Oktober 2020

Rabattcode: deliziawiesn

Wir freuen uns auf Euch. Daniel & Martin

facebook_tre_stelle

Delizia Weinfest im Tre Stelle

Liebe Delizia Freunde,

 

wir freuen uns sehr, Euch unser nächstes Weinfest ankündigen zu dürfen. Wir feiern am 25. September bei unserem neuen Partner, dem “Tre Stelle” in der Augustenstraße 1.

Bitte gebt uns wie immer für Reservierungen telefonisch oder per Mail Bescheid. Speziell zu Corona Zeiten, da wir aktuell noch mehr als sonst mit Reservierungen, Abständen etc. planen müssen.

 

Wir freuen uns sehr auf Euer Kommen und wünschen Euch bis dahin alles Gute:)

 

Viele Grüße,

Daniel & Martin

 

 

Lamm Neu

Delizia Food Blog

Lamm Gemüse Spieße

Für 4 Personen:

Saft von 2 Zitronen

100 ml Olivenöl

1 Knoblauchzehe

1 EL frischer Oregano

1 EL frische Minze

1 EL Rosmarin Pulver

Salz und Pfeffer

700 g Lammfilet

2 Zucchini

1 Zwiebel

8 Lorbeerblätter

8 mittlere Kartoffeln

Etwas Butter

 

Zitronensaft, Öl, Knoblauch, Oregano und Minze in den Mixer geben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch in ca. 4 cm große Würfel schneiden und in die Marinade über die Nacht im Kühlschrank einlegen. Am nächsten Tag die Kartoffeln kurz vorkochen, halbieren, eine Flocke Butter und etwas Rosmarinpulver hinzugeben und in Alufolie einwickeln. Den Grill kann man dann auch schon vorheizen und die Holzspieße in Wasser eintauchen. Die Zucchini und die Zwiebel in 2,5 cm große Stücke schneiden. Jetzt die Spieß nehmen und abwechselnd Lammwürfel, Zucchini, Zwiebel und Lorbeerblätter darauf stecken. Die Spieße und die Kartoffeln 10-15 Minuten grillen, bis alles gar ist, dabei häufig wenden und mit der restlichen Marinade einpinseln. Heiß mit Zitronenspalten und Kartoffeln servieren.

Saiblingstartar

Delizia Food Blog

Zweierlei Saiblingstartar für 4 Personen:

2 frische Saiblinge, ca. 650–700 g

 

Marinade für Tartar – Part 1

1 x kleine Salatgurke,

1 x Schalotte gewürfelt,

danach blanchiert 50 ml Traubenkern Öl,

Saft einer Zitrone,

Salz, Pfeffer,

Limetten-Abrieb,

Serviert in einem Blätterteig-Ring

 

Marinade für Tartar – Part 2

50 ml Olivenöl

Salz, Pfeffer,

Schalotte gewürfelt – danach blanchiert

Schnittlauch

Ein Hauch von Chili

 

Beilage:

4 Orangenfilets,

4 Avocado Scheiben,

4 Mango Scheiben

 

Dip-Variante:

Eine Packung Creme Fraiche,

Salz, Pfeffer,

2 EL Limonen-Olivenöl,

Saft von einer halben Limette.

Ein paar Basilikum Blätter

 

Zuerst nehmen wir den Saibling aus, filetieren und befreien ihn von der Haut. Wir richten uns eine Schale mit Eiswürfel her. Auf die Eiswürfel legen wir nochmals eine Schale, in der wir den grob geschnittenen Saibling hineinlegen. Während wir uns um die anderen Zutaten kümmern.

Wir kümmern uns jetzt um die Blätterteig-Ringe. Dazu nehmen wir Aluminiumfolie und wickeln Sie vorsichtig (nicht zu sehr quetschen) auf die für uns ausgewählte Größe. Wir schneiden den Blätterteig in vier Längsstreifen und wickeln sie um das Aluminium-Röllchen, soweit das es nur 2-3 cm überlappt. In den Backofen für 10-15 min bei 170 Grad.

Die 2 Schalotten in schöne, kleine würfeln schneiden und für 30 sec in kochendes Wasser blanchieren, danach auf einem Kleenex abtropfen lassen.

Die Salatgurke ebenso in kleine, feine Würfel schneiden.

Zwei Schalen herrichten und die jeweiligen Tartar Marinaden fertigstellen. Etwa 30 Minuten bevor man das Essen zu sich nimmt kann man den Fisch schon mit der Marinade vermengen.

Sobald der Blätterteig die gewünschte Goldbraune Färbung zeigt, nimmt man Ihn heraus und lässt ihn abkühlen bevor man Ihn vorsichtig von dem „Alu-Röllchen“ entfernt. Wir haben eine Schere benutzt um es zu lösen. Der Sauvignon von Gigante ist eine sehr leckere Weinempfehlung von uns!

Beim Anrichten möchten wir keine genauen Anweisungen geben sondern, seit kreativ. Hier unsere Variante. Viel Spaß beim nach machen und guten Appetit!!

facebook_delizia_f_and_jigger

Weinfest im Fork & Jigger

Hi Ihr Lieben!

 

Wir freuen uns sehr Euch endlich wieder ein Weinfest anzukündigen. Wir werden im Fork & Jigger draußen auf der großen Außenfläche bei hoffentlich gutem Wetter feiern!
Bitte die Reservierungen an folgende Adresse:
Mail: kontakt@delizia-thewinery.de

Daaanke:)

Wir freuen uns auf Euch!

Martin & Daniel

Autochtone Trauben

Das Delizia – the winery Sortiment / Autochthoner Wein (Teil 3)

Der Pignolo / Pignul

Wie in den ersten zwei Teilen unserer autochthonen Weinreben Reihe (Refosco und Schioppettino) wollen wir heute die Pignolo Traube vorstellen.Wieder mal befinden wir uns im äußersten italienischen Nord-Osten, in der die Grenze zu Slowenien durch eine Abfolge von grünen Hügeln, durchzogen von Flüssen markiert wird. Durch die Flusstäler und Auen kann sich die bekannte Meeresbrise von der Adriaküste bis hin zu den Julischen Alpen ziehen. Die Landschaft bietet faszinierende Weinberge, die sich mit jahrhundertealten Olivenbäumen abwechseln.
Auch hier ist die Rebsorte Pignolo zu Hause, die vorwiegend in der Subregion Colli Orientali del Friuli angebaut wird. Wie schon bei den anderen Rebsorten wurde der Pignolo nach der Reblaus-Katastrophe Ende des 19. Jahrhunderts so gut wie gar nicht mehr angebaut, bis man ihn in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts wiederentdeckte und seitdem wieder kultiviert wird. Man vermutet den Ursprung im 17. Jahrhundert. Diese Rebsorte ist robust, hat einen hochwertigen Charakter, präsentiert sich oft mit lebendigen Säureanteilen und besitzt eine besondere Tannin-Struktur. Seine Aromen können von fruchtigen Noten wie Heidelbeere, Waldbeeren und Pflaumen bis hin zu Kaffee, Tabak und Zartbitterschokolade reichen. Kommt ganz auf die Art und der Länge der Reifung an. Er eignet sich nämlich hervorragend zum Ausbau in Eichenholzfässern, da seine Tannin-Säure-Struktur, durch das Holz wunderbar eingebettet werden kann. Somit schaffen viele Winzer aus dem Friaul einen großen, komplexen Wein, der teilweise bis zu 48 Monate reift, dabei aber noch für den kleinen Geldbeutel reicht. Für die Reifung werden unterschiedliche Holzfässer bevorzugt. Zum Einen werden gerne gebrauchte Bordeaux-Fässer verwendet oder frische, große Eichenholzfässer aus Slowenien. Das Farbspektrum des Weines zeigt sich von Rubin rot bis hin zu tiefrot mit violetten Reflexen. Aber gerade im Mund spürt man seinen großartigen Charakter: intensiv, fast herrisch mit dichten und eleganten Tanninen, mit einem platzenden Körper und einem angenehmen Nachgeschmack. Der Wein ist ein idealer Begleiter für Gerichte aus rotem Fleisch, und würzigem Käse und Salami.
Grillen; Wolfsbarsch; Pinot Bianco

Auf geht’s zum grillen – Part II

Wolfsbarschfilets vom Grill mit Tomaten-Zwiebel-Lollo Rosso Salat

für 4 Personen:

8 Wolfsbarschfilets mit Haut, je 125 – 175g
1 große Knoblauchzehe
50 ml Olivenöl
Koriander gemahlen
Eine Handvoll frischen Basilikum
Etwas Petersilie
Salz, Pfeffer
Durch den Mixer jagen und den Fisch über Nacht einlegen.

Dressing Variante:
100 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 EL Honig
1 EL Dijon-Senf

Zuerst die Marinade mixen. Alle Zutaten können ohne weiteres einfach in den Mixer gegeben werden. Bei der Menge von Salz und Pfeffer müsstet Ihr nach dem eigenen Geschmack gehen, da wir eine große Pfefferfangemeinde sind, kommt meist etwas mehr als üblich ins Essen. Sobald die Marinade fertig gestellt ist könnt Ihr die rohen Wolfbarschfilets in eine Gefriertüte legen und die Marinade hinzugeben. Schließt die Tüte und massiert den Fisch vorsichtig ein. Darauf könnt Ihr den Fisch in den Kühlschrank legen.
Der nächste Tag beginnt mit dem aufheizen des Grills und der Zubereitung des Salats. Die Ochsenherzen und Schalotte feinhaken und den Lollo Rosso waschen. Für das Dressing könnt Ihr je nach Geschmack entscheiden. Heute nehme ich den Lollo-Rosso und kombiniere Ihn mit einer Süß-Sauren Variante. Deshalb habe ich mich für das Honig-Senf-Balsamico Dressing entschieden. Die oben angegebenen Zutaten könnt ihr wieder in den Mixer geben. Das Dressing kommt aber erst zum Schluss auf den Salat.
Zum Grillen verwende ich einen Stufengrill, so kann man nämlich den Fisch erst scharf auf der Hautseite für ca. 2-3 Minuten anbraten (knusprige Fischhaut ist großartig!!) und danach auf die Stufe legen für 1-2 Minuten zum nachgaren (kommt natürlich immer auf die Größe des Fischfilets an). Ich empfehle auch eine Aluminium Grillschale oder eine Grillmatte für den Fisch, dann tropft die Olivenölmarinade nicht in die Glut und es entstehen keine Flammen.
Einfaches, unkompliziertes und leichtes Fischgericht! Lasst es euch schmecken.
Gutten Appetit! Buon appetito! An Guadn

Steak Neu

Auf geht’s zum Grillen mit Delizia

Hi Ihr lieben,

wir haben am Wochenende die Grill-Saison eröffnet :)
Hier gibts das Rezept dazu und selbstverständlich unsere Weinempfehlung.

Viel Spaß Euch beim Nachgrillen und guten Apettit!

 

Filetsteak mit Ofenkartoffel und Salat
für 2 Personen
2 Rinderfiletsteaks , je 300 – 350g
600g Kartoffeln, geschält und in fingerdicke Streifen geschnitten (oder Spalten)
Etw. Öl
Salz, Pfeffer
grüner Salat
Dip – eine Art Aioli (die schnelle Variante)
2 EL Mayonaise
2-3 EL Joghurt
1 Knoblauchzehe
Evtl. ½ TL Johannisbrotkernmehl
Salz
Zuerst die Kartoffeln mit etw. Öl und Salz (ich nehme selbstgemachtes Kräutersalz) vermischen und auf einem Backblech bei 200° Umluft goldbrauch braten.Die Filetsteaks mit etw. Öl (Öl muss starke Hitze aushalten – am besten Bratöl verwenden) bepinseln und auf dem heißen Grill (Pfanne geht natürlich auch) von jeder Seite 1½ min braten, sodass das Fleisch rundherum scharf angebraten ist. Danach das Fleisch in Alufolie wickeln und bei 150° (200° falls Kartoffeln noch nicht fertig sind) ca. 6-12 Minuten nachgaren (Zeit richtet sich nach Dicke und Größe der Filetstücke und gewünschtem Gargrad). Unsere ca. 300g Stücke waren etwa 7 Min im Ofen und waren dann medium rare (also perfekt für unseren Geschmack).Dip zubereiten: Knoblauch zusammen mit etw. Salz auf einem Brett zu einem feinen Mus hacken. Mit den restlichen Zutaten vermengen und abschmecken.Salat mit Lieblingsdressing anmachen – ich habe ein Dressing aus Senf, Agavensirup, Salz, weißer Balsamico und Olivenöl gemacht.Fleisch mit frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und Fleur de Sel bestreuen und mit Kartoffeln, Salat und Dip anrichten.
Spargel (2)

Ab in den Frühling mit unserem leckeren Spargel Rezept

Spargel – ganz klassisch

für 2 Personen

1 kg weißer Spargel, geschält und Enden abgeschnitten

600g Kartoffeln, geschält und gewürfelt (bei kleinen Kartoffeln kann die Schale dran bleiben, dann koche ich sie im Ganzen)

etw. Petersilie gehackt

n. B. gekochter Schinken

Sauce Hollandaise:

3 frische Eigelb

4 EL Weißwein

3 EL Wasser

120 g Butter

etw. Abrieb von einer Biozitrone

Salz und Pfeffer

Ofen auf 200° Umluft vorheizen. Spargel etwas salzen und  in eine Auflaufform schichten und mit einem Deckel verschließen (falls das nicht vorhanden ist – Backblech mit Alufolie abgedeckt ist genauso gut, darauf achten das die Folie den Rand gut umschließt). Spargel in den Ofen schieben.

Zeitgleich die Kartoffeln in einem Topf – leicht bedeckt mit Wasser – kochen (am besten mit Deckel).

Während der Spargel und die Kartoffeln garen – wird die Sauce Hollandaise zubereitet. Zuerst wird die Butter in einem kleinen Topf mit geringer Hitze geschmolzen. Dann braucht ihr eine Metallschüssel und einen Topf. Der Topf wird mit Wasser so gefüllt, dass das Wasser die Metallschüssel nicht berührt wenn man diese auf den Topf stellt. Topf mit Wasser erhitzen (nicht kochen). Über dem Wasserbad werden nun die Eigelbe mit dem Wein und Wasser, mittels Schneebesen cremig aufgeschlagen. Das dauert eine Weile (nicht aufhören zu rühren, sonst stockt das Ei). Dann die Butter langsam dazu gießen, dabei kräftig weiter rühren. Rühren bis eine glatte, glänzende, cremige Sauce entstanden ist. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb abschmecken.

Wenn die Sauce fertig ist, dann sind die Kartoffel und der Spargel auch gar (Garzeit etwa 35 -45 min, je nach Spargeldicke und Kartoffelgröße)

Kartoffeln abgießen und mit Petersilie vermengen.

Dann kann angerichtet werden.

Dazu empfehlen wir einen leichten und leckeren Sauvignon – den findet ihr hier: Delizia Sauvignon

 

Viel Spass beim Nachkochen und Salute! :)

fb_banner_faj_820x402px

Weinfest im Fork & Jigger

Liebe Delizia Freunde,

 

wir möchten Euch ganz herzlich unseren Neuen Partner das Fork & Jigger vorstellen.

Hier gibt es exzellente mediterrane Küche, leckeren Wein und eine super Auswahl an Cocktails.

 

Gerne möchten wir Euch hiermit auf unser nächstes Weinfest am 31.01.2020 im Fork & Jigger einladen.

Wir freuen uns auf Euch!

 

LG,

Daniel & Martin