Rosso Bisest
DOC

29,99

Traube Uvaggio- / Cuvée aus
Pignolo & Schioppettino (trockener Rotwein)
Jahrgang 2014
Serviertemperatur 18°-22°C
Weinanbaugebiet Colli Orientali del Friuli
Alkoholgehalt 14,5 % vol. enthält Sulfite
Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: n. a. Kategorie: Schlagwörter: , , ,
Weitersagen

Der autochthone Uvaggio mit spritzigen Tanninen

Dieser Uvaggio, Rosso Bisest, ist Rubinrot mit granatroten Reflexen. Sein starkes Aroma mit einem Duft von Pflaumenkonfitüre, verwelkter Rosenblätter, schwarzen Pfeffer und Wacholderbeeren mit markanten Nuancen von Cassis, Vanille und Pfeifentabak lädt sofort zum Genießen ein. Auf der Zunge zeigt er seinen starken Charakter mit ausgeprägter Frische und spritzigen Tanninen. Als Kontrapunkt wirkt dabei eine reiche Glycerin-Komponente mit angenehmen Abgang von Mandeln. Er lässt sich sehr gut zu Hartkäse und saftigen Speisen mit rotem Fleisch kombinieren.

Weitere Infos über uns findet Ihr auf: https://www.facebook.com/genaudeinwein

Weitere leckere Rotweine von Delizia findet Ihr hier: https://delizia-thewinery.de/shop/rotwein/

Weitere Infos über das Anbaugebiet findet Ihr hier: https://www.delizia-thewinery.de/anbau-gebiete/colli-orientali-del-friuli/

„Die Pignolo-Rebe wurde in Friaul seit Jahrhunderten angebaut und wurde sicher schon vor 1600 in dem Gebiet von Prepotto, Albana, Rosazzo und Premariacco angebaut. Schriftlich lobend erwähnt ist die Sorte im Ende des 17. Jahrhunderts erschienenen Werk Bacchus im Friaul des Abtes Giobatta Michieli. Der daraus gekelterte Wein wird als „exzellenter schwarzer Wein“ gerühmt.

Sie darf trotz hinweisender Synonyme und morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit Aglianico, Pignola Valtellinese oder (der weißen) Pignoletto verwechselt werden.Der Name leitet sich von der langgestreckten Traubenform ab (pigna = Tannenzapfen).

Die nach der Reblauskatastrophe vom Aussterben bedrohte Sorte wurde in den 1970er-Jahren mit Ablegern von wiederentdeckten über hundertjährigen Reben, erfolgreich reaktiviert. Die Anbaufläche im Jahre 2010 betrug 93 ha mit stark steigender Tendenz. 1990 waren es nur 29 ha. Inzwischen ist das Potenzial der Sorte Pignolo erkannt. Die Sorte ist ertragsarm und war deshalb lange Zeit unbeliebt. Sie erbringt hell bis dunkelfarbige, fruchtige Rotweine mit samtigen Tanninen, sowie Aromen nach Pflaumen und Lakritze. Sie ist im DOC-Wein Colli Orientali del Friuli zugelassen. Die spät reifende, ertragsarme Sorte ist anfällig für „Echten Mehltau“.“(*https://de.wikipedia.org/wiki/Pignolo / 15.03.2021)

Schioppettino ist eine Rotweinsorte der Rebsortenfamilie Ribolla, die in der italienischen Region Friaul-Julisch Venetien angebaut wird. Der aus ihr gewonnene Wein gleichen Namens wird vorwiegend in Prepotto und der dazugehörigen Frazione Albana sowie einigen Nachbargemeinden im Grenzgebiet zu Slowenien hergestellt. Besonders die Einzellage Cialla bei Prepotto ist für ihre edlen Weine bekannt geworden. Erstmals erwähnt wurde die Sorte im Jahr 1282 in Dokumenten im Schloss Albana.

Mittlerweile hat die Schioppettino-Rebe auch den Weg nach Australien und in die USA gefunden, wenn auch vorerst in bescheidenem Umfang. John Holdredge im Russian River Valley AVA, Sonoma County (Kalifornien) (→ Weinbau in Kalifornien) war einer der Pioniere.

Siehe auch die Artikel Weinbau in Australien, Weinbau in Italien, Weinbau in Slowenien und Weinbau in den Vereinigten Staaten sowie die Liste von Rebsorten.(*https://de.wikipedia.org/wiki/Schioppettino / 15.03.2021)

Gewicht n. a.
Menge

Einzelflasche, Karton (6 Flaschen)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Rosso Bisest
DOC“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.