Es ist ein magisches Gebiet, in dem auf einer Vielzahl von sanften Hügeln Tausende von Rebstöcken zu Hause sind. Es ist eine einzigartige Landschaft, von deren Schönheit auch die Tatsache zeugt, dass sie vor Kurzem zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Hier herrscht die Natur, und unzählige Rebzeilen reihen sich aneinander, so weit das Auge reicht, und liegen eingebettet in einer angenehmen Stille. Diese Orte sprechen zu uns, laden uns zu einem langsameren Tempo ein, das die uns umgebende Umwelt respektiert. An diesen Orten werden die Rebstöcke zu Protagonisten unseres Lebens. Das Erzeugungsgebiet unserer Trauben erstreckt sich über eine Fläche von 200 Hektar, die sich auf 8 Gemeinden verteilen: San Polo di Piave, Mareno di Piave, Santa Lucia di Piave, Vazzola, San Pietro di Feletto, Vittorio Veneto, San Vendemiano und Roveredo in Piano. Die Prosecco-Hügel von Conegliano Valdobbiadene, an denen die meisten unserer Rebstöcke wachsen, sind das 55. italienische Weltkulturerbe. Es ist ein Gebiet, dessen Schönheit für sich selbst spricht: Tausende Hektar, die sich in Ost-West-Richtung von Vittorio Veneto nach Valdobbiadene erstrecken. Es ist eine Landschaft, die von hügeligen Bergrücken, den sogenannten „Ciglioni“ (kleinen Rebflächen auf schmalen Grasterrassen), Wäldern, Dörfern und Ackerland geprägt ist. Über Jahrhunderte hinwegwurde dieses raue Gelände vom Menschen geformt und angepasst, sodass eine besondere, schachbrettartige Landschaft entstand, die durch parallel und senkrecht zum Hang verlaufende Rebzeilen geprägt ist.